Skinbooster – natürlicher Glow2018-12-18T21:32:07+01:00

Skinbooster – natürlicher Glow

Skinboobster ermöglichen eine sofortige Tiefenhydratation der Haut, die über Wochen bis Monaten anhält. Die Haut wird von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgt und Sie erhalten den strahlenden Glow-Effekt. Die Struktur und die Elastizität der Haut werden langanhaltenden verbessert, Spannkraft und Frische kehren zurück.

Was ist Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlich im Körper vorkommendes Molekül, dessen Aufgabe die Speicherung von Feuchtigkeit ist. Ein einziges Gramm Hyaluronsäure kann bis zu 6 Liter Wasser binden. In der Haut wird die Hyaluronsäure von den Bindegewebszellen selbst synthetisiert. Allerdings lässt die körpereigene Hyaluronsäureproduktion mit dem Alter immer mehr nach. Das ist der Grund, warum wir spätestens mit Mitte 30 nicht mehr die pralle frische Haut haben, die wir als Kinder und Jugendliche hatten. Es entstehen erste Knitterfältchen um Augen und Mund oder auch im Wangenbereich, die Haut verliert an Elastizität, wird trockener und weniger geschmeidig.

Hyaluronsäure wird seit vielen Jahren in der ästhetischen Medizin verwendet und die Firma Restylane, die die Skinbooster entwickelt hat, gehört zu den Marktführern, und ist für eine besondere Reinheit der Inhaltsstoffe bekannt.

Was sind Skinbooster

Skinbooster enthalten eine einzigartige Form von stabilisierter Hyaluronsäure, die mit ultrafeinen Kanülen punktgenau in die mittlere bis tiefe Dermis in kleinen Mikrodepots injiziert wird. Sie verbessern unmittelbar die Hautqualität indem sie die Hydratation (Durchfeuchtung) und Elastizität der Haut steigern und die Hautoberfläche glätten.  Durch die innovative Formulierung hält der Effekt im Gegensatz zu nicht-stabilisiertem Hyaluron bis zu 12 Monate.

Das Ziel der Behandlung ist weniger eine Korrektur tiefer Falten oder der Ersatz von verlorengegangenem Volumen als vielmehr eine langanhaltende Verbesserung der Feuchtigkeitsversorgung, die eine strahlende frische und pralle Haut bewirkt – den sogenannten Glow.

Wie mit einer „Feuchtigkeitscreme von innen“ kommt es zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Hautqualität, die über viele Monaten anhält. Neben feinen Knitterfalten im Mund-, Augen- oder Wangenbereich sind auch Hals und Dekolleté gut mit Skinboostern zu behandeln. Die Haut sieht deutlich jünger aus und ist wieder geschmeidig und zart. Sie strahlen wieder.

Es stehen zwei verschiedene Formulierungen der Skinbooster zur Verfügung, deren Hyaluronsäuregehalt leicht variiert, um für jeden Hautzustand das passende Produkt auswählen zu können.

Eine besondere Methode, Skinbooster zu injizieren ist die sogenannte Pix’L Kanüle. Dabei handelt es sich um eine biegsame weiche Kanüle mit einem abgestumpften Ende. Damit können mit nur einem einzigen Einstich größere Flächen des Gesichts behandelt werden, was für die Patienten meistens angenehmer ist. Zusätzlich wird das Risiko von unerwünschten Blutergüssen (Hämatomen) weiter reduziert.

Kombinationsmöglichkeiten der Skinbooster

Skinbooster lassen sich wunderbar mit PRP kombinieren und mischen, womit Sie die Vorteile beider Methoden in nur einer Sitzung genießen – lassen Sie sich diesbezüglich in der Ordination beraten. Selbstverständlich sind auch Kombinationen mit anderen Möglichkeiten der minimal invasiven ästhetischen Medizin wie zum Beispiel Botulinumtoxin, Fillern oder Peelings möglich.

Wieviele Behandlungen werden benötigt

Obwohl bereits nach einer Behandlung deutliche Ergebnisse sichtbar sind, werden insgesamt 2-3 Aufbaubehandlungen im Abstand von 4 Wochen empfohlen und danach alle sechs Monate eine Auffrischung.

Hyaluronsäure in Kosmetika als Alternative?

Es gibt auf dem Markt viele kosmetische Cremen, bei denen Hyaluronsäure als Inhaltsstoff angepriesen wird. Allerdings ist hier das Problem, dass die Hyaluronsäure nicht in die Tiefe der Haut eingeschleust werden kann, da die Moleküle zu groß sind, um zwischen den Zellen hindurch zu passen. Der Effekt dieser Cremen beruht eher auf ein kurzfristiges Aufquellen der Epidermis (oberste Hautschicht), das kleinste Knitterlinien kurzfristig glättet. Das Ergebnis ist jedoch nicht dauerhaft, Sie müssen nach einigen Stunden neuerlich nachcremen um den Effekt zu erhalten. Somit sind solche Kosmetika sicherlich eine sinnvolle Begleittherapie, allerdings in ihrer Wirkung keineswegs mit den Skinboostern vergleichbar. Im Gegensatz dazu gelangt die im Skinbooster enthaltene Hyaluronsäure nämlich aufgrund der Injektion mit einer Mikrokanüle genau dorthin, wo sie tatsächlich gebraucht wird. Aufgrund der besonderen chemischen Aufbereitung verbleibt die Hyaluronsäure dort bis 6-12 Monate, so dass auch das entsprechende Ergebnis von dieser Dauer ist.

Hyaluronsäure zum Schlucken

Ebenfalls angebotene Präparate mit Hyaluronsäure zum Schlucken werden im Verdauungstrakt in ihre Einzelbestandteile zerlegt und erst dann resorbiert. Man kann dem Körper leider nicht „sagen wo er die daraus wieder zusammengebaute Hyaluronsäure deponieren soll“, ebenso wenig wie wir uns leider aussuchen können, an welcher Stelle wir bei einer Diät zuerst unser Fett abbauen wollen und an welcher am besten überhaupt nicht.

Vorteile der Skinbooster

  • für Frauen und Männer
  • für jeden Hauttyp
  • für jedes Alter
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Behandlung möglich an Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände
  • Verbessert sofort sichtbar die Hautstruktur ohne eine Veränderung des Ausdrucks
  • Keine Ausfallzeit
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Füllt die Feuchtigkeitsdepots der Haut von innen auf
  • Bringt Frische, Elastizität und Spannkraft zurück
  • Glow-Effekt
  • Sehr gut mit anderen Methoden wie Botox, Filler oder PRP kombinierbar

Wie läuft die Behandlung ab

Nach einer gründlichen Reinigung und Desinfektion der Haut erfolgt die Injektion der Skinbooster mittels mikrofeinen Kanülen in die Haut. Alternativ werden auch größere Areale fächerförmig mit den biegsamen stumpfen Pix’L Kanülen über nur einen einzigen Einstich gehandelt. Bei Bedarf und auf Patientenwunsch kann vorher eine lokalanästhetische Salbe aufgetragen werden. Allerdings ist die Behandlung auch ohne Betäubungssalbe nicht besonders schmerzhaft.

Die Behandlung selbst dauert etwa 15-25 Minuten, je nach Region, wenn vorher eine Betäubungssalbe erwünscht wird, muss diese weitere 25-30 Minuten einwirkten.

Als Nebenwirkung kann es zum Auftreten kleinerer blauer Flecken kommen, die sich jedoch in der Regel binnen weniger Tage zurückbilden.

In den darauffolgenden 2-3 Tagen sollte starke Sonneneinstrahlung, Sauna oder Solarium vermieden werden.

Für wen ist die Behandlung nicht geeignet

  • Schwangere und Stillende Frauen (hier ist die Studienlage nicht ausreichend)
  • Menschen, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen.
  • Menschen mit Blutgerinnungsstörungen
  • Bekannte herabgesetzte Immunabwehr
  • Schlecht eingestellter Diabetes mellitus
  • Bekannte Allergien gegen die Inhaltsstoffe

Fakten

Behandlungsdauer: 15-30 Minuten
Anästhesie: auf Wunsch lokale Betäubungscreme 20-30 Minuten vorher auftragen
Nachbehandlung: keine Sonneneinstrahlung, kein Solarium, keine lokale Wärmeanwendung für etwa 2-3 Tage
Ergebnis: sofortige Verbesserung der Hautstruktur und zunehmender Glow-Effekt, optimalerweise werden 2-3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen empfohlen
Schmerzhaftigkeit: gering
Gesellschaftsfähigkeit: Sofort

Preis: Pro Behandlung 270€