Injektionslipolyse – Fett-Weg-Spritze2019-01-02T16:11:51+01:00

Injektionslipolyse – Fett-Weg-Spritze

Störende Fettpölsterchen, die jeder Diät trotzen, können mit Injektionslipolyse reduziert werden.

Was ist Injektionslipolyse – Fett-Weg-Spritze

Viele Menschen leiden an störenden Fettpölsterchen, die sich trotz regelmäßigen Sports und gesunder Ernährung nicht beseitigen lassen. Da die Verteilung der Fettdepots genetisch festgelegt ist, kann man sich nicht immer aussuchen, wo man abnimmt.
Solche kleinen lokalen Fettansammlungen können mit der sogenannten Fett-Weg-Spritze dauerhaft beseitigt werden.
Dabei wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin, auch PPC genannt, (ein Lecithin aus der Sojabohne) mit feinsten Kanülen in das Fettgewebe injiziert. Die Substanz bewirkt eine Auflösung der Fettzellen, die freiwerdenden Fette werden in die Leber transportiert und dort abgebaut. Die mit der Fett-Weg-Spritze zerstörten Fettzellen bilden sich an dieser Stelle nicht nach.

Wofür ist die Fett-Weg-Spritze geeignet

Die Behandlung ist geeignet zur Beseitigung kleinerer Fettansammlungen. Bei größeren Fettdepots ist nach wie vor eine Fettabsaugung durch einen erfahrenen Spezialisten auf diesem Gebiet die Methode der Wahl.
Klassische Anwendungsbereiche der Injekionslipolyse sind Reiterhosen, Oberschenkel Innenseiten, DoppelkinnLove Handles oder Kniebereich.

Wie läuft die Behandlung ab

Eine Betäubung ist nicht notwendig. Die zu behandelnden Areale werden gründlich desinfiziert und entsprechend angezeichnet. Anschließend wird die erforderliche Menge PPC mit sehr dünnen Nadeln in das Fettgewebe injiziert. Die Behandlung dauert insgesamt maximal 30 Minuten. In den darauffolgenden Tagen können Spannungsgefühle und Schwellungen, sowie kleinere Hämatome, Druckgefühl oder Juckreiz der behandelten Region auftreten. Diese Symptome klingen in der ersten Woche ab. Wichtig ist, dass nach der Behandlung lockere saubere Kleidung angezogen wird, da eine Kompression des behandelten Gewebes zu vermeiden ist.
In der Regel sind etwa 2-4 Behandlungen im Abstand von 3-4 Wochen zu empfehlen.
Eine sehr geringe Anzahl an Patienten (etwa 5%) sprechen auf die Behandlung nicht an, bei etwa 10% ist nur ein vermindertes Ansprechen zu erwarten. Insgesamt lässt sich sagen, dass Männer etwas schlechter darauf ansprechen, als Frauen. Bei der überwiegenden Anzahl der Patienten ist die Injektionslipolyse allerdings eine sehr gut geeignete Methode, um lästige Pölsterchen weg zu bekommen und insbesondere in Kombination mit einer Ernährungsumstellung und regelmäßiger sportlicher Betätigung die Körperkontur zu verbessern.

Fakten

Behandlungsdauer: 30 Minuten
Anästhesie: keine
Nachbehandlung: Lockere saubere Kleidung, die das Gewebe nicht komprimiert, kein Solarium, keine heißen Bäder oder Saunabesuche für eine Woche
Ergebnis: Nach etwa 4-6 Wochen. In der Regel 2-4 Sitzungen notwendig. Einmal zerstörte Fettzellen bilden sich an dieser Stelle nicht mehr nach
Schmerzhaftigkeit: Gering, lediglich kleinste Einstiche mit sehr feinen Kanülen
Gesellschaftsfähigkeit: Sofort

Preis: Ab 220€